Verpachtung einer Dorfgemeinschaftsanlage mit Gaststättenbetrieb

Gemeinde Grünendeich

Nichtförmliches  lnteressenbekundungsverfahren  der Gemeinde Grünendeich

1.         Kommunale Gebietskörperschaft

1.1.      Name, Adresse, Kontaktstelle

Gemeinde Grünendeich

-Die Gemeindedirektorin­ –

Alter Markplatz 1A

21720 Steinkirchen

Henrike Lühders

Telefon:  04142/899-120

Telefax:  04142/899-220

E-Mail: Henrike.luehders@luehe-online.de

Internet: http://www.luehe-online.de

1.2.      Verfahrensgegenstand I Gegenstand des öffentlichen Interesses

1.2.1.  Ausgangslage

Bei dem lnteressenbekundungsverfahren geht es um die Verpachtung einer Dorfgemeinschaftsanlage mit Gastronomiebereich  und Saalbetrieb, sowie einer Sportkegelbahn.  Das Inventar ist z.T. vorhanden.

1.2.2.  Pachtbedingungen:

Das Objekt soll weiter als Dorfgemeinschaftsanlage genutzt werden können. Es soll als Bedarfsgastronomie betrieben werden. Der zukünftige Pächter soll die Veranstaltungen koordinieren  und für die Bewirtung sorgen. Weiter dürften die Räumlichkeiten auch für eigene Veranstaltungen  genutzt werden.

Der Pächter nimmt für das gesamte Objekt zusätzlich die Hausmeistertätigkeiten wahr. Die

Tätigkeit umfasst insbesondere folgendes:

./  Ansprechpartner  für Dritte

./  Abschluss der Mietverträge im Auftrag der Gemeinde

./  Belegungsplan führen

./  Reinigung des Objektes (lnnenbereich)  nach Veranstaltungen

./  Pflegerische Tätigkeiten im Objekt

./  Gehwegreinigung  nach Straßenreinigungssatzung

./  monatliches Ablesen der Zählerstände

./  die Pflege der Außenanlagen sowie Winterdienst

Das Pachtverhältnis  beginnt ab dem 01.03.2022.

2.         Gegenstand der Pachtobjektes

2.1.      Bezeichnung des Auftrages durch den Auftraggeber

Die Gemeinde Grünendeich bittet um die Einreichung von lnteressenbekundungen  zur Anpachtung einer Dorfgemeinschaftsanlage mit einem gastronomischen Betrieb in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift “lnteressenbekundung  Zur Schönen Fernsicht”.

Es handelt sich um ein nichtförmliches lnteressenbekundungsverfahren in Anlehnung an § 7

Abs. 2 BHO und keine Vorabinformation im Sinne der Richtlinie 18/2004/EG: Freiwillige Bekanntmachung zum Zwecke der Aufforderung zur Abgabe einer lnteressenbekundung. Auch nicht um eine Vorinformation im Sinne des Vergaberechts. Es ist vorgesehen, die im lnteressenbekundungsverfahren eingereichten Angebote und Vorschläge auszuwerten und als Informationsgrundlage für die erforderlichen politischen

Entscheidungen  zu nutzen. Die Interessenten werden über die Ergebnisse des Verfahrens unterrichtet.

Die Gemeinde Grünendeich behält sich eine Vergabe vor. Ich bitte um Abgabe entsprechender Angebote in der unter Abs. 1 genannten Weise.

Das Objekt kann nach vorheriger Terminabsprache besichtigt werden.

3.        Sonstige Informationen

Die Interessenten haben alle relevanten Informationen, die für die Beurteilung im Rahmen des nichtförmlichen lnteressenbekundungsverfahrens maßgeblich sein können, mit anzugeben, hierzu gehören u.a. ein gastronomisches Konzept und bisherige gastronomische Erfahrungen.

4.         Weiteres Verfahren

4.1.      Vergabeverfahren

Ausschlaggebend  im Vergabeverfahren werden neben der Einhaltung der genannten

Anforderungen weitere qualitative Merkmale der Angebote sein, wie etwa

Vollständige Bewerbungsunterlagen

Befähigungsnachweise

Referenzen

Anmerkungen zu den Pachtbedingungen unter 1.2.2.

4.2.      Fristende für die Einreichung der lnteressenbekundungen

Das Fristende für die Einreichung von lnteressenbekundungen  ist

Freitag, der 21. Januar 2022 um 10:00 Uhr.

Grünendeich, 17.Dezember  2021

Gemeinde Grünendeich

Die Gemeindedirektorin

Verpachtung einer Dorfgemeinschaftsanlage mit Gaststättenbetrieb

Gemeinde Grünendeich

Nichtförmliches  lnteressenbekundungsverfahren  der Gemeinde Grünendeich

1.         Kommunale Gebietskörperschaft

1.1.      Name, Adresse, Kontaktstelle

Gemeinde Grünendeich

-Die Gemeindedirektorin­ Aiter Markplatz 1A

21720 Steinkirchen

Henrike Lühders

Telefon:  04142/899-120

Telefax:  04142/899-220

E-Mail: Henrike.luehders@luehe-online.de

Internet: http://www.luehe-online.de

1.2.      Verfahrensgegenstand I Gegenstand des öffentlichen Interesses

1.2.1.  Ausgangslage

Bei dem lnteressenbekundungsverfahren geht es um die Verpachtung einer Dorfgemeinschaftsanlage mit Gastronomiebereich  und Saalbetrieb, sowie einer Sportkegelbahn.  Das Inventar ist z.T. vorhanden.

1.2.2.  Pachtbedingungen:

Das Objekt soll weiter als Dorfgemeinschaftsanlage genutzt werden können. Es soll als Bedarfsgastronomie betrieben werden. Der zukünftige Pächter soll die Veranstaltungen koordinieren  und für die Bewirtung sorgen. Weiter dürften die Räumlichkeiten auch für eigene Veranstaltungen  genutzt werden.

Der Pächter nimmt für das gesamte Objekt zusätzlich die Hausmeistertätigkeiten wahr. Die

Tätigkeit umfasst insbesondere folgendes:

./  Ansprechpartner  für Dritte

./  Abschluss der Mietverträge im Auftrag der Gemeinde

./  Belegungsplan führen

./  Reinigung des Objektes (lnnenbereich)  nach Veranstaltungen

./  Pflegerische Tätigkeiten im Objekt

./  Gehwegreinigung  nach Straßenreinigungssatzung

./  monatliches Ablesen der Zählerstände

./  die Pflege der Außenanlagen sowie Winterdienst

Das Pachtverhältnis  beginnt ab dem 01.03.2022.

2.         Gegenstand der Pachtobjektes

2.1.      Bezeichnung des Auftrages durch den Auftraggeber

Die Gemeinde Grünendeich bittet um die Einreichung von lnteressenbekundungen  zur Anpachtung einer Dorfgemeinschaftsanlage mit einem gastronomischen Betrieb in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift “lnteressenbekundung  Zur Schönen Fernsicht”.

Es handelt sich um ein nichtförmliches lnteressenbekundungsverfahren in Anlehnung an § 7

Abs. 2 BHO und keine Vorabinformation im Sinne der Richtlinie 18/2004/EG: Freiwillige Bekanntmachung zum Zwecke der Aufforderung zur Abgabe einer lnteressenbekundung. Auch nicht um eine Vorinformation im Sinne des Vergaberechts. Es ist vorgesehen, die im lnteressenbekundungsverfahren eingereichten Angebote und Vorschläge auszuwerten und als Informationsgrundlage für die erforderlichen politischen

Entscheidungen  zu nutzen. Die Interessenten werden über die Ergebnisse des Verfahrens unterrichtet.

Die Gemeinde Grünendeich behält sich eine Vergabe vor. Ich bitte um Abgabe entsprechender Angebote in der unter Abs. 1 genannten Weise.

Das Objekt kann nach vorheriger Terminabsprache besichtigt werden.

3.        Sonstige Informationen

Die Interessenten haben alle relevanten Informationen, die für die Beurteilung im Rahmen des nichtförmlichen lnteressenbekundungsverfahrens maßgeblich sein können, mit anzugeben, hierzu gehören u.a. ein gastronomisches Konzept und bisherige gastronomische Erfahrungen.

4.         Weiteres Verfahren

4.1.      Vergabeverfahren

Ausschlaggebend  im Vergabeverfahren werden neben der Einhaltung der genannten

Anforderungen weitere qualitative Merkmale der Angebote sein, wie etwa

Vollständige Bewerbungsunterlagen

Befähigungsnachweise

Referenzen

Anmerkungen zu den Pachtbedingungen unter 1.2.2.

4.2.      Fristende für die Einreichung der lnteressenbekundungen

Das Fristende für die Einreichung von lnteressenbekundungen  ist

Freitag, der 21. Januar 2022 um 10:00 Uhr.

Grünendeich, 17.Dezember  2021

Gemeinde Grünendeich

Die Gemeindedirektorin