Erweiterte 3G Regel aufgehoben

Angesichts der mehr als fünf Werktage anhaltenden 7-Tage-Inzidenz von unter 50 (Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner) wurde am Freitag, 01. Oktober, die „erweiterte 3G-Regel“ im Landkreis Stade aufgehoben. Damit entfällt für nicht geimpfte Personen in vielen Bereichen die Testpflicht.


Mit einer entsprechenden Allgemeinverfügung setzte der Landkreis Stade die entsprechenden Maßnahmen in Kraft, die in der Niedersächsischen Corona-Verordnung vorgesehen sind.

Einzelheiten mit allen aktuellen Regeln finden Sie auf der Seite

www.landkreis-stade.de/corona


Veranstalter, Gastwirte und Dienstleiter haben optional die Möglichkeit weiterhin nur Geimpften, Genesenen (2G) und Getesteten (3G) den Zutritt zu erlauben. Dann fällt die Maskenpflicht.


Als geimpft gelten Personen, wenn seit der Zweitimpfung bzw. der Impfung mit Johnson & Johnson 14 Tage vergangen sind. Bei Getesteten darf das Ergebnis bei einem PoC-Antigentest (Schnelltest) nicht älter als 24 Stunden und bei einem PCR-Test nicht älter als 48 Stunden sein. Möglich ist auch ein Selbsttest unter Aufsicht, der dann ebenfalls 24 Stunden lang gültig ist, falls das angeboten wird. Genesene sind Personen mit entsprechendem Nachweis der Infektion, die mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate zurückliegt.

Samtgemeinde Lühe | Alter Marktplatz 1A
21720 Steinkirchen | Tel: 04142 / 899 -0
Fax 04142 / 899 – 138
E-Mail: Info@luehe-online.de