Energiesparen macht Schule in der Klimaschutzregion Altes Land & Horneburg

Treffen der Energiebeauftragten zeigt: Klimaschutz bleibt auch im Home-Schooling aktuell

Am 22. März tauschten sich energiebeauftragte Lehrerinnen der Samtgemeinden Lühe und Horneburg und Gemeinde Jork im Rahmen des Projekts „Energiesparen macht Schule“ über ihre Erfahrungen mit Klimaschutzaktivitäten in Corona-Zeiten aus. Organisiert vom begleitenden e&u energiebüro in Kooperation mit fifty-fifty concept und der Klimaschutzmanagerin „Altes Land & Horneburg“ Phoebe Schütz fand das Treffen diesmal als Online-Seminar statt.

Im Treffen wurde deutlich: Zwar dürfen klassenübergreifende Klima-AGs oder Kontrollgänge in den Pausen zurzeit nicht stattfinden. Davon lassen sich die Aktiven aber nicht abhalten, in Sachen Energieeinsparung und Klimaschutz weiter tätig zu werden.
Der Schwerpunkt der Aktivitäten hat sich in die Klassen verlagert oder wurde auf „kontaktlose“ Angebote umgestellt. So sind weiterhin Energiedienste in den Klassen aktiv, Schüler*innen bekommen Forscheraufträge, wie z.B. den täglichen Stromverbrauch zuhause zu überprüfen, Infowände werden aktualisiert, und die Grundschule Jork hat ein Büchertauschregal eingerichtet.

Das wichtige Thema Lüften wird in einer Schule mit Hilfe von Stoppuhren unterstützt, so dass die 20-5-20-Regel gut eingehalten werden kann. Außerdem stehen den Schulen CO2-Ampeln oder auch Hygrometer zur Überwachung der Luftqualität zur Verfügung. Erst kürzlich konnten diese Materialien als Teil eines durch das Bundesumweltministerium geförderten „Starterpakets“ angeschafft und den Energieteams in den Schulen zur Verfügung gestellt werden. Im Rahmen des „Starterpakets“ werden auch gering-investive Maßnahmen an den Schulgebäuden wie bspw. das Abdichten von Türen und Fenstern sowie die Installation von manuellen und programmierbaren Thermostatventilen an den Heizungen umgesetzt, um die positive Energiebilanz der Schulen zusätzlich zu fördern. Bis zu den Sommerferien sind Gespräche in allen Schulen zum Stand des Projekts geplant.

Ansprechperson:
Phoebe Schütz, Klimaschutzmanagerin, Tel.: 04163/807949

SchülerInnen freuen sich über die neuen CO² Ampeln

Samtgemeinde Lühe | Alter Marktplatz 1A
21720 Steinkirchen | Tel: 04142 / 899 -0
Fax 04142 / 899 – 138
E-Mail: Info@luehe-online.de