Corona-Testzentrum für ermittelte Kontaktpersonen in Quarantäne

Landkreis Stade:

Mit der Einrichtung eines Corona-Testzentrums für den Landkreis Stade, das heute (19. November) in Buxtehude den Betrieb aufgenommen hat, reagiert die Kreisverwaltung auf die immer noch steigende Zahl von Covid19-Infektionen. Landrat Michael Roesberg: „Mein Dank gilt allen Hilfsorganisationen, die innerhalb weniger Tage ein funktionsfähiges Testzentrum auf die Beine gestellt haben.“

Anspruch auf einen PCR-Test im Testzentrum haben ausschließlich die durch das Kreis-Gesundheitsamt ermittelten Kontaktpersonen der Stufe I, die enge Verbindung zu positiv getesteten Menschen hatten und sich in Quarantäne befinden. Sie erhalten eine amtliche Einladung zum Test. Dasselbe gilt für Reiserückkehrende aus Risikogebieten (laut aktueller Länder- und Regionsliste des Robert-Koch-Instituts).

Wer keinen Termin vereinbart hat, wird auch nicht getestet. Menschen mit Symptomen, die auf eine Corona-Infektion hindeuten, treten telefonisch mit ihrem Hausarzt in Kontakt (kein Praxisbesuch ohne vorherigen telefonischen Kontakt).

Das innerhalb von nur einer Woche vom Technischen Hilfswerk (THW) Kutenholz, Buxtehude und Stade sowie der Feuerwehtechnischen Zentrale des Landkreises in einem leerstehenden Industriekomplex der Hansestadt Buxtehude eingerichtete Testzentrum ist als „Drive-in“-Station konzipiert.  An der Vorbereitung waren viele andere Hilfsorganisationen beteiligt.

Die zu testenden Personen fahren, nachdem sie am Tor des Geländes ihre amtliche Einladung gezeigt haben, mit dem Auto in die Untersuchungshalle. Dort erfolgt durch Ärztinnen oder Ärzte ein Rachenabstrich, in der Regel, ohne dass das Auto von der zu testenden Person verlassen wird. Die Auswertung des PCR-Tests erfolgt durch ein externes Labor, die Benachrichtigung über das Ergebnis durch das Gesundheitsamt. Nutzer/-innen der Corona-Warn-App erhalten des Ergebnis am schnellsten.

Das Testzentrum wird von Honorarkräften des Gesundheitsamtes sowie mit organisatorischer Unterstützung von Bundeswehr und THW, insgesamt zeitgleich zehn Personen, vom Landkreis Stade betrieben und soll montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr geöffnet sein. Die örtliche Leitung hat in Amtshilfe das THW. Die Testkapazität liegt bei rund 60 Personen pro Tag. Die Kapazitäten lassen sich allerdings kurzfristig erweitern. Weitere Informationen auf der Internetseite www.landkreis-stade.de/corona

Das Angebot zur Testung ist freiwillig. Die in Quarantäne befindlichen Kontaktpersonen entscheiden selbst, ob sie sich testen lassen. Ein negatives Testergebnis bedeutet andererseits kein Ende der Quarantäne. Wer für einen Test berechtigt ist, bekommt ihn kostenlos.

Foto: Landkreis Stade/Christian Schmidt

Samtgemeinde Lühe | Alter Marktplatz 1A
21720 Steinkirchen | Tel: 04142 / 899 -0
Fax 04142 / 899 – 138
E-Mail: Info@luehe-online.de